Aufsteigender Adler

Dynaplan Newsletter

Januar 2019

Vom Erkennen zum Gestalten

Das Jahr ist nun schon einige Wochen alt und nach dem Abschluss des vergangenen Jahres steht nun der Start in das neue Jahr im Vordergrund.

Bei der Arbeit haben Sie sicherlich bereits die Ärmel hochgekrempelt und Ihre Modelle rolliert. Sie sind bereit, den ultimativen Plan für das Jahr zu erstellen.

Es würde uns überraschen, falls Ihre strategische Agenda die derzeitig schnellen und tiefgreifenden Veränderungen in Technologie, Prozessen, Organisationen und Umwelt nicht berücksichtigt. Es ist wahrscheinlich, dass die Muster der Vergangenheit durchbrochen werden. Welchen Einfluss hat dies auf unsere Werkzeuge? Zum einen machen neue Muster datengetriebene Analysen für Vorhersagen unbrauchbar. Der Grund dafür ist offensichtlich: Es gibt keine Daten aus der Zukunft und ohne Daten stranden die mächtigen Analytics-Technologien wie ein Vogel ohne Flügel.

In solchen Zeiten zeigt Dynaplans Simulationsansatz seine wahren Stärken. Bildlich gesprochen erlauben einem Smia-Modelle, sich von der soliden Datenbasis auf den Flügeln der abgebildeten Unternehmenslogik (Ursache-Wirkungs-Beziehungen) zu erheben. Dies ist möglich, da Smia-Modelle auf Annahmen und Entscheidungen beruhen, die man austesten möchte. Ein Vordringen in Bereiche, zu denen keine Straße (Daten) führt, wird möglich. Ein Erforschen neuer Ideen, um Modelle der Zukunft zu entwerfen.

In dieser Ausgabe unseres Newsletters adressieren wir Community-, Markt- und Technologiethemen, die darauf hinweisen, wie wichtig Strategie und Planung sind. Sie erhalten einen kurzen Rückblick auf unsere Convention im letzten Jahr und einen Ausblick auf bevorstehende Webinare. Ausgehend von der DACH-Region finden Dynaplans Lösungen zunehmend den Weg in neue Regionen. Gegen Ende des Newsletters werden Technologieentwicklungen im Bereich Kollaboration beschrieben, welche die Zusammenarbeit mehrerer Planer entlang des Planungsprozesses weiter vereinfachen.

Wir wünschen all unseren Lesern einen erfolgreichen Start ins Jahr 2019 und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Ihr Dynaplan-Team

Inhalte auf einen Blick

  • Convention Nov. 2018
  • HR Practice Group Nov. 2018
  • Webinare zusammen mit der DGFP in 2019
  • HR Match
  • Neue Märkte
  • Cloud-Fenster in Smia
  • PDF-Ausgabe in Smia
 

Convention November 2018

Am Morgen des 13. November erwartete die Teilnehmer der Convention ein abwechslungsreiches Programm unter dem Motto „Living the adventure – Remodelling your workforce“. Herr Günther von der AOK Hessen führte in die Veranstaltung ein, indem er mit den Teilnehmern seine Erfahrungen in der 12-jährigen Zusammenarbeit mit Dynaplan bei der Entwicklung der SPP innerhalb der AOK Hessen teilte und insbesondere die hohe Relevanz dieses Themas für den aktuellen Transformationsprozess hervorhob. Danach hießen wir Herrn David Green willkommen, einen der Haupt-Influencer und weltweit berühmten Blogger auf dem Gebiet People Analytics (PA). Herr Green stellte die Trends in PA und deren Verbindung zur SPP vor. Darauf aufbauend sammelten die Teilnehmer in drei parallelen Arbeitsgruppen bewährte Praktiken in den Bereichen SPP-Governance, SPP-Kompetenzen und SPP-Kundennutzen.

Nach einem wunderbaren Mittagessen folgten die Marktplatzpräsentationen. Die AOK Hessen (Transformationsszenarien), Schaeffler (SWP-Governance), Lufthansa (Modell zur Simulation von Auszubildenden) und Philips (globale Jobclustersegmentierung) teilten mit uns, wie sie unterschiedliche Aspekte der SPP adressieren. In Ihrer Präsentation gab die Deutsche Bahn den Teilnehmern wichtige Impulse für die Verknüpfung einer externen Arbeitsmarktsicht mit dem internen Bedarf und Bestand.

Ein großes Dankeschön an die AOK Hessen, ein exzellenter Gastgeben in jederlei Hinsicht, der den Teilnehmern sogar hilfreiche Gesundheitstipps für den Winter mitgegeben hat.

An alle Teilnehmer der Dynaplan-Community und alle zukünftigen Teilnehmer – Bis zur nächsten Convention in 2020!

HR Practice Group November 2018

Dieses Mal fand die HR Practice Group am Tag vor der Convention, dem 12. November statt. Die Gruppe erarbeitete verschiedene Ansätze zur Quantifizierung des zukünftigen Personalbedarfs in den Modellen. Auch der Prozess der Maßnahmendefinition und -umsetzung wurde diskutiert und viele gute Ideen zur Erhöhung der Wirkung in Unternehmen wurden gesammelt. Zu guter Letzt wurde das bevorstehende Smia 2.0-Release kurz vorgestellt und neue Möglichkeiten zur Arbeit mit Smia (z.B. Vollbildmodus) als auch Optimierungen der modellgestützten Kollaboration (siehe Cloud-Fenster) vorgestellt.

Einführung in die SPP – Webinare in 2019 in Zusammenarbeit mit der DGFP

Dynaplan ist Content-Partner der Webinarreihe zur strategischen Personalplanung. Nach zwei erfolgreichen Durchläufen in 2018 findet das nächste Webinar zwischen dem 12. und 29. März 2019 statt (nur auf Deutsch). Klicken auf den nachfolgenden Button, um sich anzumelden und mehr über den Inhalt und die Lernziele zu erfahren.

Mehr über die SPP-Webinare erfahren 

 

HR Match

Unsere Initiative zur Reduktion des Aufwands beim Einstieg in die strategische Personalplanung trägt Früchte: mehrere Unternehmen arbeiten bereits mit unserer vorkonfigurierten Lösung HR match, der schnellsten und effizientesten Art, einen Nutzen aus der strategischen Personalplanung zu ziehen. Klicken Sie auf den nachfolgenden Button, um im Video zu erfahren, wie und warum diese Lösung funktioniert. Auf der gleichen Seite können Sie sich auch für die kostenfreie Starter-Version für bis zu 250 FTEs freischalten lassen. Alternativ können Sie uns auch via contact@dynaplan.com kontaktieren und wir erstellen für Ihr Unternehmen auf Basis Ihrer Anforderung ein Angebot.

Erfahre mehr über HR Match 

SPP-Lösung zur Bewältigung der Personalherausforderungen in Asien und Russland

Das letzte Quartal des Jahres war für Dynaplan sehr international. Die Kundentreffen in Bangkok (Thailand) und Moskau (Russland) zusammen mit unseren Partnern RosExpert und Korn Ferry waren eine einzigartige Gelegenheit, unser Wissen über die Personalherausforderungen außerhalb Europas zu erweitern und Feedback zu unseren Lösungen zu erhalten.

RosExpert stellte eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Personalverantwortlichen der größten russischen Unternehmen in den Bereichen Telekommunikation und soziale Netzwerke, Banken, Stahl und Gold sowie Öl- und Gasproduktion, zusammen. Für diese Arbeitsgruppe bot das Durchspielen des SPP Game auf dem iPad die Gelegenheit, den innovativen Planungsansatz von Dynaplan kennenzulernen und anschließend Erfahrungen in diesem Bereich auszutauschen. Russland hat gerade angekündigt, das offizielle Renteneintrittsalter für Männer um 5 Jahre und für Frauen um 8 Jahre anzuheben.

Im Rahmen eines von Korn Ferry Thailand im Zentrum von Bangkok organisierten Businessfrühstücks teilte eine der führenden Banken Thailands ihre Erfahrungen mit dem Einsatz unserer SPP-Lösung. Rund 40 Teilnehmer genossen diese „Demystify SWP Session“ und nahmen an unserm Planspiel-Wettbewerb teil.

Eine Erkenntnis ist klar: Russische und asiatische Unternehmen stehen vor Herausforderungen in Bezug auf Demografie, effiziente Nutzung der Personalressourcen sowie zukünftige Jobrollen im Kontext der Digitalisierung und benötigen daher eine fundierte, simulationsbasierte strategische Personalplanung. Um es mit den Worten eines der Teilnehmer auszudrücken: „Eine Anwendung, mit der sich die Anzahl und die Kosten des Personalbestands simulieren lässt, ist einfach ein Muss.“

 

Das neue Cloud-Fenster in Smia

Unsere Technologie hat zum Ziel, Sie als unseren Kunden darin zu unterstützen, Ihre Ressourcen optimal einzusetzen:

Daten – Visualisierung der Muster in Ihrem Unternehmen bis zum heutigen Tag anhand von Berichten und Analysen,

Wissen – Strukturierung des Verständnisses innerhalb Ihres Unternehmens anhand von Modellen,

Kreativität – Nutzung Ihrer Modelle zur Erkundung verschiedener Ideen anhand von Szenarien,

so dass Sie die angestrebten zukünftigen Muster, oder Ergebnisse, Ihres Unternehmens selbst ausgestalten können.

Die Kollaboration ist ein integraler Bestandteil dieser Vision. Kollegen kooperieren bei der Datenbeschaffung und -analyse, bei der Identifikation der Geschäftstreiber und bei der Entwicklung eines strategischen Plans.

In der Newsletter-Ausgabe vom Mai 2018 haben wir die Kollaboration in Smia 1.6 thematisiert. Der bevorstehende Smia 2.0-Release erweitert diese Lösung in mehrfacher Weise:

  • Verbesserte Übersicht der planenden Organisation über den Planungsstatus auf individueller Planungsebene.
  • Vereinfachte Benutzeroberfläche.
  • Zentrale Steuerung des Planungsprozesses.

Zur Verdeutlichung des ersten Punkts zeigt die nachfolgende Abbildung ein Beispielunternehmen mit drei Ebenen:

Organisationsstruktur  

Aus der Perspektive des globalen Planers zeigt das neue Cloud-Fenster in Smia die Planungseinheiten in einer Baumansicht:

Cloud-Fenster  

Um die ausgewählten Modelle auf der zweiten Ebene zu konsolidieren, kann ein globaler Planer einfach auf den „Update“-Knopf drücken (nicht dargestellt). Smia stellt dann die Widerspruchsfreiheit des Modells sicher und unternimmt die nötigen Schritte zur Konsolidierung der lokalen Child-Modelle im globalen Parent-Modell.

Eine nützliche Eigenschaft von Smias Kollaborations-Feature ist, dass jede Planungseinheit ihre eigene Sandbox zur Entwicklung lokaler Szenarien erhält, die es ihr ermöglicht, den besten Weg zur Erreichung ihrer eigenen Ziele zu finden. Der automatische Transfer von Daten in beide Richtungen der Hierarchie stellt sicher, dass die Daten auf allen Ebenen widerspruchsfrei sind.

Tipps & Tricks

Manchmal wird man nach einem PDF-Dokument oder einem Ausdruck der Hauptergebnisse des Planungsmodells gefragt.

Eine offensichtliche Lösung wäre, die jeweiligen Charts, Tabellen und Textfelder aus dem Modell in ein Word-Dokument zu kopieren, dieses in ein PDF zu konvertieren und dann auszudrucken.

Eine andere Möglichkeit bietet Smias Druck-Feature. Über den Befehl „Datei | Drucken“ kann man das aktuelle oder alle Smia-Diagramme ausdrucken. Das aktuelle Diagramm kann durch Drücken der Tastenkombination Strg + P gedruckt werden.

Um ein PDF-Dokument zu erstellen, wählt man den Drucker „Microsoft Print to PDF“ aus.

Im Designmodus kann man Diagramme vom Druck ausschließen. Standardmäßig werden alle Diagramme gedruckt. Falls Sie spezielle Diagramme zum Ausdrucken erstellen möchten, könnten Sie Ihren Modellierer bitten, alle Diagramme vom Druck auszuschließen und eine Kollektion von Diagrammen allein für den Ausdruck zu erstellen. Auf diese Weise können Sie eine PDF Ihrer Ergebnisse mit nur einem Befehl erstellen: „Datei | Drucken | Alle Diagramme“.

Kennzeichnungen

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Sie müssen sich zuerst einloggen, bevor Sie diesen Artikel kommentieren können.

Bitte geben Sie Ihre Kontoinformationen ein, um sich anzumelden.

Benachrichtigungen

Abonnieren Sie müssen sich zuerst einloggen, bevor Sie E-Mail-Benachrichtigungen zu diesem Artikel abonnieren können.