Dynaplans Lösung zur strategischen Personalplanung hilft Unternehmen dabei, zukünftige Anforderungen an die Mitarbeiter hinsichtlich Quantität und Qualität über Szenarien zu beschreiben und die richtigen HR Initiativen abzuleiten.

Strategische Personalplanung

Gestalten Sie Ihren zukünftigen Mitarbeiterbestand mit Hilfe unserer Expertise und Simulationslösung.

Die Strategischen Personalplanung (SPP) sichert die Erfüllung des Unternehmenszwecks über die Bereitstellung des richtigen Mitarbeiterportfolios in der Zukunft:

Eigenschaften einer Belegschaft

Das HR Planungspuzzle besteht darin, zu jedem Zeitpunkt die richtige Anzahl an Menschen mit den richtigen Kompetenzen und Qualifikationen, einer gesunden Vielfalt hinsichtlich Alter, Geschlecht und Hintergrund, am richtigen Ort und zu wettbewerbsfähigen Kosten verfügbar zu haben.

Warum benötigen wir eine strategische Personalplanung?

Um veränderten, organisationalen Rahmenbedingungen gerecht zu werden sind HR Manager ständig gefordert, die eigenen Mitarbeiter zu optimieren. Zusätzlich besteht eine große Unsicherheit bezüglich zukunftsfähigen Kenntnissen und Fähigkeiten. Häufig genannte Themen in diesem Zusammenhang sind:

Demografischer Wandel
Alterung, Migration, Geburtenraten.
Technologische Entwicklungen
Digitalisierung, neue Arbeitsumgebungen, Arbeit 4.0, alte Arbeitsplätze verschwinden, neue entstehen.
Globalisierung
Verlagerung der Produktion, Internethandel, geographische Trennung von Herstellung und Verbrauch.
Veränderung des Arbeitsmarkts
Fachkräftemangel, „War for talents“.

Die Planung und Steuerung der wertvollsten Ressource einer Organisation – Ihre Mitarbeiter – ist eine Aufgabe, die nicht dem Zufall überlassen werden kann.

Wir haben uns unter dem Dach des demografischen Netzwerks (ddn) mit führenden Unternehmen zusammengeschlossen, u.a. Allianz, AOK, Evonik, Metro, RWE und SAP, um die Grundpfeiler der strategischen Personalplanung zu definieren. Referenz: Kai Berendes et. al. Strategische Personalplanung – Die Zukunft heute gestalten.

Strategische Personalplanung – Die Zukunft heute gestalten

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Kai Berendes
Dr Kai Berendes

Geschäftsführer
E-Mail: kai.berendes@dynaplan.com

Vorteile mit dem SPP-Ansatz von Dynaplan

Mit unserer Planungssoftware Dynaplan Smia bieten wir einen einzigartigen Ansatz zur Lösung von heutigen und morgigen Schlüsselherausforderungen.

Dynaplan Smia unterstützt Sie, die Dynamik Ihrer Belegschaft in Bezug auf den aktuellen und zukünftigen Bestand und Bedarf zu erkunden. Die heute hohe Komplexität, schnelle Änderungsrate und der hohe Grad an Unsicherheit erfordern einen ganzheitlichen und durch Technologie unterstützten Ansatz, um die richtige Belegschaft zu rekrutieren und zu halten.

Hierfür betrachtet Dynaplan HR- und Geschäftsprozesse als ganzheitliches Bild; beide Prozesse müssen ineinandergreifen.

Lücke und Dynamik

Unser Ansatz ist flexibel und kann sowohl in mittleren als auch großen Unternehmen zum Einsatz kommen. Innerhalb der Unternehmensstrategie wird der Mitarbeiterbedarf aus Projekten, Produkten und Services abgeleitet. Kundenspezifische SPP-Simulationsmodelle werden zur Berechnung dieser Mitarbeiterbedarfe verwendet.

Ihr SPP-Simulationsmodell identifiziert Lücken zwischen Mitarbeiterbestand und -bedarf und zeigt Ihnen, wie sich diese Lücken pro Jobcluster über die nächsten Jahre entwickeln. Eine Lücke bedeutet eine Herausforderung. Denn Ziel der SPP ist es, qualitative und quantitative Lücken zwischen idealer und tatsächlicher Belegschaft so gering wie möglich zu halten.

Es ist Aufgabe des SPP-Teams, frühzeitig die Herausforderungen zu erkennen und durch entsprechende Initiativen zu korrigieren. Das SPP-Simulationsmodell bietet den SPP-Mitarbeitern ein mit Stellhebeln versehenes Cockpit, mit dessen Hilfe verschiedene HR-Maßnahmen hinterlegt und deren zukünftige Wirkung simuliert werden können.

Die Simulation gibt ein sofortiges Feedback zu den Auswirkungen vorgesehener HR-Maßnahmen, wie u.a. externe Einstellungen, Qualifizierungen, Beförderungen und Versetzungen, sowie Outsourcing. Auch abgangsbezogene Effekte, wie z.B. arbeitnehmer- und arbeitgeberinitiierte Kündigungen und (vorzeitige) Renteneintritte, können simuliert werden.

Weitere Vorteile der dynamischen, szenariobasierten Personalplanung mit Smia sind:

  • Verbesserte Planungsgrundlage.
  • Vereinfachte und visuell unterstützte Kommunikation von Herausforderungen und Lösungen.
  • Reduzierter Ressourcen-, Kosten- und Zeiteinsatz zur Durchführung einer strategischen Personalplanung.

HR Match — auf der Überholspur zur SPP

HR Match

HR Match ist wahrscheinlich der schnellste und kosteneffizienteste Weg für kleine und mittlere Unternehmen, einen Nutzen aus der strategischen Personalplanung zu ziehen.

Der HR Match Starter ist für Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern kostenfrei. Größere Unternehmen können eine zeitlich begrenzte Testversion erhalten.

Erfahren Sie mehr über HR Match

Wie wir arbeiten

Jedes SPP-Projekt mit Dynaplan wird vor allem durch den Kunden gesteuert und durch Dynaplans Erfahrung, Methode und Software unterstützt.

Zusammen entwickeln wir ein kundenspezifisches, umfassendes Simulationsmodell, welches Ihre Belegschaft mit allen relevanten Dynamiken unter Berücksichtigung organisationaler Anforderungen simuliert.

Die Abbildung unten illustriert den Prozess, der mit den strategischen Fragestellungen beginnt und auf Basis verschiedener Szenarien die entscheidenden Maßnahmen ableitet.

Projektprozess

Am Ende dieses Prozesses werden die Projektergebnisse einschließlich des Simulationsmodells dem Kunden zur Verfügung gestellt, der das Modell kontinuierlich zur Planung und Steuerung der Belegschaft nutzen kann. Dynaplan stellt für diese Phase operative Unterstützung zur Verfügung.

Die einzelnen Schritte pro Phase finden Sie hier:

1. Stellen Sie die richtigen Fragen, um geschäftliche Anforderungen zu erfüllen

Um zukünftige Herausforderungen mit entsprechenden HR-Maßnahmen zu adressieren, müssen Sie zunächst Ziel und Zweck des Modells festlegen. Die richtigen Fragen führen Sie zu den richtigen Erkenntnissen in Bezug auf Kapazitäts-, Alters- und Qualifikationsrisiken.

Wichtige Fragen, die das Planungsmodell beantworten sollte:

  • Sichert das Mitarbeiterportfolio die Umsetzung der Strategie?
  • Wie sieht die Kapazitätsentwicklung in den nächsten Jahren unter Berücksichtigung von Renteneintritten, arbeitnehmer-/arbeitgeberinitiierten Abgängen und internen Bewegungen aus?
  • Wie sieht die Altersstruktur in den kommenden Jahren aus?
  • Wie viele Nachbesetzungen werden in den kommenden Jahren vom externen und vom internen Arbeitsmarkt benötigt, um entstehende Lücken zu schließen?
  • Welche Kosten entstehen aus den verschiedenen Handlungsoptionen?

Evolution der SPP bei der Deutschen Bahn

Neben der Sicherung des bestehendes Geschäfts (running the business) gilt es gleichsam, die Wirkung neuer Geschäftsmodelle auf den Mitarbeiterbedarf aufzugreifen (changing the business).

Lesen Sie hier, wie die Deutsche Bahn diese Herausforderung mit Hilfe der Simulation von Szenarien gemeistert hat.

Deutsche Bahn

Dynaplan-SPP-Training

Dynaplan bietet seinen Partnern und Kunden Standardschulungen als auch maßgeschneiderte Trainings zu folgenden Themen an:

  • SPP-Projekte managen
  • SPP dauerhaft nutzen
  • SPP auf spezifische Bedürfnisse zuschneiden

Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus, um weitere Information zu erhalten und sich für Trainings anzumelden.

2. Identifizieren Sie wesentliche Jobcluster und Treiber

Mit Hilfe der strategischen Fragen lässt sich das richtige Detaillierungslevel der Jobcluster ableiten. Darüber hinaus werden Treiber definiert, welche im Planungsmodell berücksichtigt und in bestands- und bedarfsbezogenen Wirkungsmechanismen spezifiziert werden.

In dieser Phase können wir auch eine Konnektivität zum Business Warehouse (BW), z.B. SAP, herstellen, um Daten über die vergangene und aktuelle Belegschaft in das SPP-Modell zu laden. Durch die historischen sowie aktuellen Daten sind wir im Stande den Status quo Ihrer Belegschaft zu inspizieren, bevor wir auf Basis von Annahmen über zukünftige Entwicklungen in die Zukunftsperspektive wechseln. Was sind die notwendigen Schritte, um die künftige Belegschaft in Einklang mit den Bedürfnissen der Organisation zu bringen?

3. Entwickeln Sie Zukunftsszenarien

Ausgehend von einem Initialszenario, in dem externe und interne Faktoren aus historischen Entwicklungen abgeleitet werden, bilden weitere Szenarien eine Reihe von Handlungsoptionen ab, um so eine vollständige Risikoanalyse zu liefern. Die Entwicklung dieser Alternativszenarien hin zu einem Planszenario folgt einem konsistenten Szenarioprozess.

Simulationsmodell

4. Leiten Sie optimale HR-Maßnahmen ab

Ziel des Szenarioprozesses ist es, die richtige Kombination an Maßnahmen entlang der HR-Wertschöpfungskette zu entwickeln. Um ein vollständiges Bild der sich ergebenden Kapazitäts-, Qualifikations- und Altersrisiken zu erhalten, können Sie jedes definierte Jobcluster in verschiedenen Darstellungen und Grafiken analysieren.

Mit Smia können Sie verschiedene Szenarien aufbauen und vergleichen. Die in jedem Szenario unterschiedlich gesetzten Annahmen und Optionen werden mit Hilfe von Tabellen und Schiebereglern im SPP-Modell eingegeben und dokumentiert.

Die Bewegungen der simulierten Kapazitäten (Einstellungen, Weiterentwicklungen, Unternehmensabgänge) können im sogenannten Wasserfall-Diagramm nachvollzogen werden.

Jobcluster, in denen es zu viele oder zu wenige Kapazitäten gibt, sprich Überhänge oder Unterdeckungen ergeben, sind mit Hilfe von Smias sogenannter „Heatmap“ leicht zu erkennen. Über den Zeitverlauf in der x-Achse können Sie die entstehenden Lücken erkennen.

5. Effektive, effiziente und vor allem dauerhafte Nutzung der SPP

Zusammen mit Dynaplan entwickeln Sie innerhalb eines SPP-Projekts ein Planungsmodell, welches dauerhaft zur Planung genutzt werden kann. Über die Konnektivität zu SAP können die neuesten HR-Informationen automatisch geladen werden. Auf dieser Basis können Sie aktuelle Daten Ihrer Zukunftsannahmen rollieren, dadurch identifizierte Herausforderungen analysieren und schließlich Handlungsoptionen ableiten.

HR Practice Group

Bei Nutzung unseres Operation-Support-Programms erhalten Sie kostenfreien Zugang zu unserer HR Practice Group, in der Kunden mit Dynaplan zusammenkommen, voneinander lernen und Lösungsansätze sowie Stolpersteine bei der Ein- und Durchführung einer strategischen Personalplanung diskutieren.

Nutzen Sie die untenstehenden Links, um zu sehen, wie Dynaplan die Planung auf Ihrem Gebiet unterstützen kann.

Dr Kai Berendes

Dr Kai Berendes
Executive partner

E-Mail: kai.berendes@dynaplan.com