Die strukturierte Modellierung bringt Klarheit zu den komplexesten Planungsherausforderungen. Die interaktive Analyse identifiziert robuste Strategien zur Gestaltung der Zukunft. Eine „board-room ready“-Szenariosimulation hilft dem Management bei der Steuerung der Organisation.

Dynaplan Smia

Dynaplan Smia kombiniert Stärken der Tabellenkalkulation, Präsentationssoftware und Simulation in einer integrierten Modellierungsumgebung.

Smia

Strukturierte Modellierung

Smia bietet dem Modellierer leistungsstarke Mechanismen zum Umgang mit hoher Komplexität. Ein Businesssimulator beliebiger Größe und Komplexität sollte eine einfache und intuitive Benutzeroberfläche haben, die das große Bild erfasst. Die Verwendung von Hierarchiestufen („drill-down“) in der Modellstruktur und den Daten gibt den Experten detaillierte Möglichkeiten, ein Modell zu inspizieren und zu nutzen.

Neben der strukturellen Komplexität der Realität muss auch die dynamische Komplexität berücksichtigt werden. Unsere Handlung und unser Eingriff in die uns umgebende Realität schaffen Effekte, welche das Umfeld weiterer Akteure beeinflussen, die wiederum entsprechend agieren und reagieren. Auf jede Aktion folgt eine Reaktion. Unsere Handlungen haben nicht nur Auswirkungen, sie haben auch Nebenwirkungen. Smias integrierter Support eines direkten Feedbacks löst das bekannte Problem der zirkulären Definition. Im Gegensatz zu vielen anderen Werkzeugen, in denen man auf das Problem stößt, kann in Smia eine valide Abbildung der Realität und damit realistische Prognosen der Zukunft geschaffen werden.

In gewissen Bereichen kann unser Verständnis oder Wissen der Wirklichkeit unsicher sein oder ausserhalb unserer eigenen Kontrolle liegen. Dennoch, solange wir diese Ungewissheit abschätzen können, können wir auch ein Modell konstruieren, welches mögliche Ergebnisse und deren Wahrscheinlichkeiten berechnet. Je mehr stochastische Variablen entdeckt und hinzugefügt werden, desto komplexer wird jedoch ein Modell. Daher verfügt Smia über Funktionen für die Arbeit mit statistischer Verteilung, statistische Proben, Regression, statistischen Tests, Konfidenz und Korrelation. Mit stochastischen Funktionen, wie der „Monte Carlo“-Simulation, können unsichere Verteilungen einer Variable in einem Modell zugeordnet werden. Durch die modellierten Abhängigkeiten wirkt sich die Veränderung von Planungsannahmen auf verschiedene andere Variablen aus. Es können Ergebnisse und Bandbreiten in benutzerspezifischen Charts und Tabellen zum Beispiel mit Perzentilen angezeigt werden.

Im Laufe der Zeit sammeln Organisationen historische Daten, die für die Entwicklung eines validen Modells ihrer Umwelt wesentlich sein können. Zudem werden Ist-Daten in verschiedenen Aggregationsstufen aus unterschiedlichen Quellen herangezogen. Auch die Metadaten ändern sich sobald die Organisation sich weiterentwickelt. Diese verschiedenen Rahmenbedingungen in ein einziges Entscheidungsmodell zu bringen und es zusätzlich immer auf dem Laufenden zu halten, kann eine Herausforderung darstellen. Die Konnektivitätslösung von Smia ist von SAP zertifiziert und ermöglicht es dem Modellierer mit wenigen Klicks eine Verbindung zwischen Datawarehouse und Smia zu erstellen. Für den Planer genügt ein Klick, um das Modell auf den neuesten Stand zu bringen.

Interaktive Analyse

Smia gibt Ihnen ein klares Bild von den Treibern, die die zukünftige Entwicklung des Systems beeinflussen. Sei es die Dynamik Ihrer Belegschaft oder Auswirkungen einer neuen Geschäftsstrategie.

Eine unsichere Welt impliziert, dass verschiedene Entscheidungsträger an der Erarbeitung unterschiedlicher Szenarien berücksichtigt werden sollten. Mit Smia können Sie mögliche Folgen kurz-, mittel- und langfristig erkunden, je nachdem, welches Szenario Sie analysieren. Mit Hilfe unseres Szenarioprozesses können Sie mögliche Zukunften erleben und sich besser darauf vorbereiten, die besten und robustesten Optionen zu wählen.

Die Planung erfolgt für einen bestimmten Zeitraum und nach Ablauf dieses Zeitraums muss ein neuer Plan erstellt werden. Mit Smia können Sie einfach Ihre Prognosen in den nächsten Zeitraum übertragen. Wählen Sie Ihren neuen Zeithorizont und Smia aktualisiert alle Metadaten, einschließlich Ihrer Szenarien. Die neu angelegten Eingabebereiche sind bereits fertig zum Ausfüllen.

Wenn viele Leute Zugang zu demselben Werkzeug haben müssen, entstehen einige Herausforderungen. Der Modellierer muss die Struktur des Modells aktualisieren. Ein Experte möchte neue Daten eingeben. Der Planer muss Informationen und Daten konsolidieren und Szenarien erstellen, und der Entscheider wartet auf die entscheidenden Ergebnisse. Welche Version des Modells ist nun die Neueste? Wer arbeitet gerade am Modell? Mit dem neuen „Shared models“-Konzept von Smia können die Verteilung von Modellen an Stakeholder und die Ausführung benannter Funktionen einfach sichergestellt werden. Das Aktualisieren und Abrufen von Modellen erfolgt vollständig in der Anwendung selbst, alle Beteiligten bleiben auf dem Laufenden und Sie greifen nur auf die Informationen und Bestandteile zu, die Sie benötigen.

Smia ist ein norwegisches Wort, ausgesprochen „smeeah“ und meint eine Schmiede, in der ein Schmied alle Arten von metallischen Gegenständen herstellt. Sie können Smia aber auch als Akronym verstehen für Strukturierte – Modellierung – Interaktive – Analyse.

Smia unterstützt den Planungsprozess bis zum „Boardroom“

Man könnte meinen Modellierung und Simulation gehören zur Toolbox des Experten. Dies war früher der Fall. Aber mit Dynaplan Smia wird die Simulation für alle Beteiligten sowohl in der Planung als auch in der Entscheidungsfindung zugänglich.

Ob Sie Ihren Sommerurlaub planen oder die Zukunft Ihres Unternehmens bestimmen, die Fragen, die in einem Entscheidungsprozess gestellt werden, sind immer dieselben:

  1. Wo sind wir im Moment?
  2. Wo können wir hin?
  3. Wo soll es hingehen?

Die Herausforderungen bei der Beantwortung dieser Fragen variieren stark je nach der Komplexität des Problems, das Sie versuchen zu lösen. Im geschäftlichen Kontext kann es schwierig sein, ein vollständiges Bild von der aktuellen Situation (Wo sind wir im Moment?) zu erhalten, alternative Optionen zu identifizieren und zu bewerten (Wo können wir hin?) und die tatsächliche Konsequenz sowie die Voraussetzung für den Erfolg der Entscheidung zu bestimmen (Wo soll es hingehen?).

Allzu oft beruhen komplexe Entscheidungen auf zu einfachen Annahmen:

  1. Wo sind wir im Moment?Antwort: Wir beginnen mit bekannten Zahlen aus dem vorherigen Budgetprozess.
  2. Wo können wir hin?Antwort: Wir gehen von der Wachstumsrate unterhalb, auf oder über dem Durchschnitt unserer Branche aus, die bei ca. 3% liegt, so glauben wir zumindest.
  3. Wo soll es hingehen?Antwort: Lassen Sie uns um 2% mehr als die Konkurrenz wachsen. Bitte erhöhen Sie daher alle Zahlen aus der vorherigen Planungsperiode um 5% und wir haben unser neues Budgetziel.

Natürlich planen nur wenige ernsthafte Unternehmen wie oben beschrieben. Dennoch, wenn Planer ihre Tabellenkalkulationen auf Grund bestimmter wachsenden Faktoren verändern, ist dies ein Beispiel für den oben beschriebenen Prozess.

Dynaplan Smia geht es darum, den aktuellen Stand Ihres Unternehmens besser zu verstehen, Risiken, Herausforderungen und Chancen zu identifizieren und die Anforderungen zu bestimmen, die erfüllt werden müssen, um die von Ihnen festgelegten Ziele zu erreichen.

Auf individueller Ebene oder in einer kleinen Organisation kann eine einzelne oder eine kleine Gruppe den gesamten Entscheidungsprozess durchführen. In größeren Organisationen werden die Planungsschritte in verschiedenen Bereichen der Organisation gemacht.

Rollen innerhalb der Szenarioplanung

Modellierer

Modellierer

…verarbeitet vorhandene Informationen eines Problems oder einer Entscheidung in einem dynamischem Simulationsmodell.

Planer

Planer

…befüllt das Modell mit den neuesten Informationen und bereitet den nächsten Planungszyklus vor.

Entscheider

Entscheider

…experimentiert mit verschiedenen Szenarien, um die besten Optionen der Zukunft zu identifizieren.

Magne Myrtveit

Magne Myrtveit

Gründer
Dynaplan

Michael Schrages Buch »Serious Play: How the World’s Best Companies Simulate to Innovate« hat mich dazu inspiriert, bei der Gestaltung von Smia nach Symbolen in meiner Kinderspielzeugsammlung zu suchen. Die Hauptunterschiede zwischen Spiel und Management sind das Alter der Akteure und die Konsequenzen ihrer Handlungen. In beiden Fällen sollte es möglich sein, in einer sicheren Umgebung zu experimentieren, und beide Akteure sollten von der Freude und Aufregung einer „Wenn-dann“-Analyse profitieren.

Entscheider nutzen Smia

Mit Dynaplan Smia kann das Management die Strategie mit Handlungen verknüpfen, verschiedene Zukunftsszenarien analysieren und schnell und adäquat auf Veränderungen im Geschäftsumfeld reagieren.

Entscheider

Nutzen von Smia auf der Managementebene

Unmittelbares Feedback

Wenn Planzahlen in einem Smia-Modell simuliert werden, ist das Management nicht allein auf die Analyse vorbereiteter Zahlen beschränkt; Managern können die Auswirkungen von neuen Entscheidungen und Ideen, die während eines Management-Meetings, einer Vorstandssitzung oder bei der Untersuchung von Planungsmodellen auf eigene Faust auftreten, ausprobieren.

Mit Smia ist es nur eine Frage von Sekunden zwischen der Änderung von Eingaben, der Simulation der Auswirkungen auf die gesamte Treiberlogik und des Vergleichs von Ergebnissen verschiedener Szenarien.

Transparenz

Planungsmodelle in Smia stellen nicht nur Prognosen dar, sondern bilden auch Informationen über die Annahmen hinter den Ergebnissen ab. Mit Smia ist es einfach, sowohl in Daten, als auch in die Logik der Treiber je Szenario hinein zu zoomen.

Das Smia-Cockpit ist eine „boardroom ready“-Lösung in dem Sinne, dass bekannte, intuitive und miteinander verknüpfte Diagramme mit dynamischen Charts und Tabellen zum Eingabe und zur Anzeigen von Ergebnissen verwendet werden.

Immer „up-to-date“

Mit der Live-Verbindung zum Business Warehouse der Organisation werden die Planungsmodelle immer mit den aktuellsten Informationen ausgestattet.

Die Anpassung von Planzahlen von einem Planungszeitraum bis zum nächsten ist einfach; es wird Zeit und Aufwand im Planungsprozess gespart.

Dies bietet eine hervorragende Unterstützung für die rollierende Planung und verschiedene Grade des „beyond budgetings“.

Daher sollte es keine Überraschung sein, dass führende Unternehmen Dynaplan Smia auf der Ebene des Top-Managements verwenden. Anstatt dass eine Organisation Tage, Wochen oder Monate damit verbringt, überarbeitete Ergebnisse mit neuen Informationen und veränderten Annahmen zu produzieren, ist es jetzt möglich, Updates während einer Managementsitzung live zu mache. Dadurch kann das Management Ergebnisse direkt sehen, vergleichen und bewerten.

Egal ob Sie traditionelle Planungs- oder schlankere Planungsansätze einsetzen, die Simulation gibt nicht nur eine umfassendere Grundlage für die Entscheidungsfindung, sondern erleichtert die Aktualisierung von Prognosen Monat zu Monat, Viertel- bis Quartalsjährig, Jahr zu Jahr.

In einer globalen Wirtschaft, in der sich Annahmen ständig ändern, leiden traditionelle Pläne daran, dass es sich als zu schwierig und zeitaufwändig gestaltet, neue Informationen, Veränderungen in den Märkten, Veränderungen in der Technik, Währungsschwankungen, Rohstoffkosten usw. schnell und adäquat anzupassen.

Wir alle wissen, dass die Zukunft nicht vorhersagbar ist. Wenn etwas Unerwartetes stattfindet, zeigt der Ansatz der Unternehmenssimulation eine seiner Hauptstärken: Die Fähigkeit, schnell neue Informationen zu integrieren, überarbeitete Szenarien zu erstellen und eine solide Grundlage für das Management zu schaffen, um die besten Optionen zu identifizieren, zu validieren und sich auf neue Situationen vorzubereiten. Ohne dieses Tool laufen die Manager in das Risiko, auf neue Informationen oder plötzliche Ereignisse zu überreagieren und die Bedeutung der jüngsten Ereignisse zu überbetonen;oder wie Kahneman (2011) sagt: WYSIATI („What you see is all there is“), die eingebaute Tendenz des menschlichen Verstands, das Unbekannte auszublenden und ausschließlich das zu fokussieren, was vor einem liegt – vorausgesetzt, dass das vorliegende Bild auch die vollständige Sicht repräsentiert. Durch die Simulation ist es viel einfacher, einzelne Fakten in ihrem vollen Kontext zu verstehen und daraus abzuleiten, welche Hebel sich wie weit bewegen lassen.

Kahneman, D. (2011). Thinking, fast and slow.

Planer nutzen Smia

Planer nehmen zwei zentrale Rollen in der Organisation ein:

  1. Vorbereitung von Material für das Management als Entscheidungsgrundlage und
  2. Initialisierung des Prozesses zur Umsetzung von Managemententscheidungen in der Organisation.

Smias Simulationsmodelle können sowohl die Effizienz als auch die Wirksamkeit der Vorbereitung und Umsetzung von Plänen verbessern.

In der Vorbereitungsphase ist es Aufgabe des Planers, das Modell und die Parameter mit den strategischen Unternehmenszielen in Einklang zu bringen, das Modell mit den aktuellsten Daten und Annahmen zu befüllen und dem Management angeforderte Szenarien zur Entscheidungsfindung vorzubereiten.

In der Implementierungsphase wird das quantitative Ergebnis aus dem vom Management beschlossenen Szenario verwendet, um Zielvorgaben für die detaillierte Planung und Implementierung festzulegen.

Planer

Nutzen von Smia für Planer

Funktionalitäten

Smia bietet eine einfache und intuitive Benutzeroberfläche zum Erstellen und Analysieren von Szenarien.

Die Prognosen, die für jedes Szenario erstellt wurden, werden von einer fortschrittlichen Simulationssoftware erstellt, welche unzählige Ursache-Wirkungs-Beziehungen berücksichtigt, die in dem Planungsmodell der jeweiligen Organisation eingebaut wurden.

Smia bietet Features zur Erfassung von historischen Daten, sowie Möglichkeiten der statistischen Analyse, Unsicherheitsrechnungen (Monte Carlo), Abbildung von Währungsrisiken und der Optimierung.

Qualität

Smia bringt einzigartige Eigenschaften zur Sicherstellung von Qualität in Planungsmodellen mit. Alle Zahlen sind mit Maßeinheiten verknüpft. Smia führt bei allen Gleichungen einen automatischen Check der korrekten Einheit durch, wann immer Daten an oder von externen Systemen wie SAP übertragen werden.

Smia unterstützt die formale Validierung und hilft Organisationen dabei, die Gültigkeit und Korrektheit der Wirkungsketten im Planungsmodell zu überpüfen.

Produktivität

Smia wurde designt, um den Planungsprozess zu unterstützen.

Sobald eine Live-Verbindung zum SAP Business Warehouse eingerichtet wurde, benötigt es nur einen Klick, um Daten und Metadaten auf den neuesten Stand zu bringen.

Der Wechsel von einem Planungszeitraum zum nächsten wird von Smias einzigartiger Funktion der rollierenden Planung unterstützt.

Planungsmodelle in Smia sind „boardroom ready“ und können direkt verwendet werden, um dem Management und anderen Teilen der Organisation dynamische Charts zu präsentieren. Der Aufwand, der sonst für die Herstellung von statischen Charts verwendet wird, kann nun für die intensive Analyse verwendet werden.

Modellierer nutzen Smia

Um den Nutzen des Konzepts sowie der wesentlichen Merkmale von Smia zu verstehen, ist es hilfreich, den Zweck der Software zu kennen und die Umfelder, in denen sie verwendet wird.

In einem Planungs- und Entscheidungsprozess fungiert das Simulationsmodell als Container für das kollektive Wissen, das eine Organisation über sich und ihre Umgebung hat und wie in ihr interagiert wird.

Um effektiv zu sein, müssen Modellbausteine von bestimmten Bereichen und Disziplinen entkoppelt werden. Es wird hauptsächlich auf Konzepte zurückgegriffen, die intuitiv und leicht zu erlernen sind und unserer gemeinsamen Wissensbasis entstammen. Um dies zu erreichen, verwendet Smia eine einfache grafische Darstellung von Modellen, die dem Format einer PowerPoint-Präsentation ähnelt, nur dass Boxen und Pfeile auf einer Folie Variablen und Beziehungen darstellen und nicht nur statische Zeichnungen sind. Für Gleichungen, die Ursache-Wirkungsbeziehungen in einem Modell spezifizieren, verwendet Smia eine Syntax ähnliche Eingabe – wie in der Einstiegsmathematik –, die viel einfacher zu lesen ist als gängige Formeln der Tabellenkalkulation.

Modellierer

Nutzen von Smia für Modellierer

Strukturierung

Die Smia-Modelliersprache bietet leistungsstarke und dennoch intuitive Strukturierungsmechanismen, die Modellierern helfen, Modelle beliebiger Größe zu erstellen und zu pflegen. Hierarchien, Datenarrays, wiederverwendbare Modellkomponenten (Objektorientierung), Bibliotheken und Vorlagen sind Beispiele für Features, die Smia wirklich zu einer „state-of-the-art“-Technologie machen.

Visualisierung

Der Modellierer kann auf optimierte Visualisierungen von Struktur, Wirkungsflüssen und Daten zugreifen. Verschiedene Visualisierungen können frei kombiniert werden, um klare und intuitive Sichten von Modellen verschiedenster Abstraktionslevel zu schaffen.

Die einzigartige Funktion zur Färbung von Inhalten macht es dem Modellierer schnell und einfach möglich, Variablen zu identifizieren, die verschiedenen Gebieten angehören, wie Arbeit, Kapazitäten und Finanzen.

Smia stellt automatisch ein konsistentes Mapping von Modellvisualisierung und den zugrunde liegenden Modellgleichungen sicher.

Validierung

Smias Modelliersprache ist stark typisiert. Smia nutzt dies, um eine Reihe von automatischen Validierungsprüfungen durchzuführen und eine korrekte Visualisierung und Formatierung von Werten sicherzustellen.

Smia verfolgt automatisch den Überprüfungsstatus sowie den Autor einer jeden Gleichung eines Modells.

Smia wurde auf Basis von 30 Jahren Erfahrung mit Modellierung in verschiedenen Business Umfeldern entwickelt.

Das System verfügt über Funktionen, die von einfachen mathematischen Ausdrücken, wie Plus, Minus, Multiplizieren und Dividieren, über erweiterte Analysen nichtlinearer Rückkopplungen und stochastischen Funktionen bis zu Optimierungsfunktionen gehen.

Holger Zien

Dr. Holger Zien

Covestro

Aus der Modellierungsperspektive hat Smia zwei herausragende Merkmale: Die starke Unterstützung großer Modelle durch Submodelle, Komponenten und einer korrekte Verarbeitung von Einheiten. Und die Möglichkeit, Daten sowie Metadaten direkt aus dem SAP Business Warehouse zu laden. Selbst bei umfangreichen Modellen ist die Trainingszeit für neue Mitarbeiter erstaunlich kurz.

Wieso Modelle?

Hier erfahren Sie gute Gründe für die Nutzung von Modellen in diesem Kurzartikel von Joshua M. Epstein.

Nutzen Sie die untenstehenden Links, um zu sehen, wie Dynaplan die Planung auf Ihrem Gebiet unterstützen kann.

Referenzen

Wir sind sehr stolz darauf, in den vergangenen Jahren einen nachhaltigen Kundenstamm aufgebaut zu haben. Schauen Sie sich die Referenzen unserer Kunden an und erfahren Sie, was wir gemeinsam mit unseren Kunden in den verschiedenen Bereichen der Modellierung und Simulation erreicht haben.

Unsere Referenzen
Dr Kai Berendes

Dr Kai Berendes
Executive partner

E-Mail: kai.berendes@dynaplan.com